Worauf muss ich bei der Arbeit mit Quellen achten?

Alle Informationen, die du bei der Recherche zu einer Fragestellung findest, sind von Menschen veröffentlicht und sind damit sehr häufig subjektiv und einseitig. Damit du nicht aus Unwissenheit beeinflussbar wirst, musst du Quellen immer hinterfragen.

Gute Quellen von ungeeigneten unterscheiden

Grundsätzlich sind nur solche Quellen verlässlich, bei denen man weiß, wer für den Inhalt verantwortlich ist. Daher sind die meisten Bücher oder Zeitschriftenartikel von Haus aus sicherer als willkürliche Internettexte. Der Glaubwürdigkeitscheck hilft dir bei der Beurteilung von Internetseiten.

Als Startpunkt für die Recherche (aber auch nur als Startpunkt, nicht als Grundlage!) kann dir Wikipedia dienen - aber nur, wenn du weißt, woran man einen guten Wikipedia-Artikel erkennt. Diese Merkmale gelten übrigens für alle Texte, die du im Internet finden kannst.

Abbildungen als Quellen (Fotos, Statistiken, etc.)

Nicht nur Texte, auch Abbildungen aller Art sollten grundsätzlich hinterfragt werden. Das gilt sowohl für Fotos (wann wurde es aufgenommen, ist es bearbeitet worden, etc.) als auch z.B. für Karten (siehe "geographisch arbeiten") und insbesondere für Statistiken. Letztere werden besonders gerne verwendet, um Menschen zu beeinflussen, daher sollte man sich gerade hier viele Fragen stellen, z.B:

Quellen müssen angegeben werden!

Inhalte von Quellen wörtlich oder sinngemäß übernehmen darf man nur, wenn man die Quellen auch angibt und kenntlich macht, welche Teile aus welcher Quelle entnommen sind. Daher muss man wissen, wie man Quellen richtig angibt. Solltest du wortwörtlich zitieren, muss das selbst während einer Präsentation direkt beim Zitat deutlich werden.